„ES WIRD VERSUCHT, ALLE KRITISCHEN NACHFRAGEN DRAUßEN ZU HALTEN“ Interview mit Felix Krebs

Warum haben Sie sich dem Thema NSU angenommen? Warum halten Sie es für wichtig?

Ich bin Hamburger, da ergibt sich ein örtlicher Bezug. Ich mache seit Jahrzehnten antifaschistische Arbeit, damit war auch der inhaltliche Bezug da. Das Thema hat mich von Anfang an sehr stark berührt, ich habe die ganzen 90er und 2000er Jahre als aktiver politischer Beobachter miterlebt, und das war natürlich ein Schock, als diese Mordserie bekannt wurde und dass es auch einen Mordfall in Hamburg gegeben hat. Ich hab mich dann zunächst passiv damit beschäftigt – das heißt, ich habe das in den Medien intensiv verfolgt. Weiterlesen